Komfort und Funktion

  • Die Kunststoffschiene ist anatomisch geformt und entspricht der Lendenlordose und thorakalen Kyphose der Wirbelsäule.
    • Eine vertikale offene Rinne in der Mitte verhindert Druck auf die Knochenvorsprünge der Dornfortsätze.
    • 2 dünne, geformte Aluminiumstäbe an jeder Seite der Öffnung bieten Halt für die Kunststoffschiene. Für zusätzlichen Komfort sind in der Schiene zusätzliche Schaumstoffpolster angebracht.
    • Die Schiene ist in einer Textilhülle untergebracht und verleiht der SpineBoard-Orthese ein diskretes Aussehen.
  • Die Spineboard-Orthese enthält zusätzliche Funktionen, um älteren Menschen den Umgang und die Handhabung zu vereinfachen.
    • Die Taillenbandage hat breite Fingertaschen, um das Anziehen zu erleichtern.
    • Die Seitenzüge sind mit Fingerschlaufen versehen, damit diese bequemer erreicht und eingestellt werden können.
  • Jeder Schultergurt ist mit einer Metallschnalle mit Rollsystem versehen, um die Anwendung für alle Patienten zu erleichtern. Darüber hinaus wurde das abnehmbare Y-Tab-Verschlusssystem so konstruiert, dass die Riemen nicht versehentlich durch die Ringe gleiten können.
  • Die Seitenzuglaschen sind an der Rückseite des Trägers V-förmig angeordnet, um die Wirbelsäulenschiene so nahe wie möglich am Körper zu halten.
  • Kleinere Lagerhaltung.
  • Kombinieren Sie Teile nach den Bedürfnissen des Patienten:
    • 3 Längen für Spinalschienen (Höhe: 46-51-56 cm)
    • 4 Rückenstützen (Taillenumfang: von 60 bis 125 cm)

Indikationen

  • Osteoporotische Wirbelkörperfraktur der Brust- und/ oder Lendenwirbelsäule
  • Juveniler Morbus Scheuermann
  • Rundrücken mit chronischem Rückenschmerz
  • Osteoporose

Produktzusammensetzung

Polyester, Nylon, Spandex, PU Schaumstoff und Latex